Blumenwiese in Albeck
November 2021

Wieviele gewerbliche Betten gibt es auf der Hochrindl tatsächlich?

Im Zuge der breiten Diskussion wurde vereinbart, die tatsächliche gewerbliche Bettenanzahl auf der Hochrindl festzustellen.

Bei den Erhebungen kommt man dabei auf eine Gesamtzahl von 708 Betten. Hierbei wurden die gelisteten Betten auf der Homepage (hochrind.at bzw. Feratel) herangezogen und als gegeben und absolut angenommen.

Betrachtet man diese Zahl genauer, ergibt sich ein ganz anderes, sehr dramatisches, Bild. Denn 84 dieser 708 Betten werden überhaupt nicht vermietet. 311 Betten entfallen auf private Vermieter, die ihre Häuser und Quartiere auch teilweise selbst nutzen (Zweitwohnsitze/kalte Betten). Danach bleiben 313 gewerbliche Betten übrig. Zieht man nun auch jene 62 gewerblichen von Sirnitz-Ort ab, dann verfügt die Hochrindl tatsächlich nur noch über 251 (!) gewerbliche Betten*. Insgesamt erreichte die Hochrindl 2019/20 in den Hauptsaisonen Winter (Dez/Jän/Feb) eine Auslastung von 32 %, im Sommer 2020 (Jul/Aug/Sep) eine Auslastung von 24 % und in den restlichen Monaten eine Auslastung zwischen 0 % und 9 % das ergibt einen Schnitt von 3 %. Vergleicht man gewerbliche und private Vermieter über das gesamte Jahr hindurch, wird der Unterschied noch deutlicher. Während selbst gewerbliche Vermietungen das Soll bei weitem nicht erreichen, sind sie bei privaten nur noch marginal bzw. in fünf Monaten (Vor- und Nebensaison) de facto bei Null.

Können Betriebe bzw. eine Tourismusregion mit solchen Auslastungszahlen wirtschaftlich überleben?

Selbst die Bettenzahl von 708 (251 gewerbliche) wäre für eine kleine Tourismusregion, wie die unsere, vernachlässigbar und würde für das touristische Überleben nicht ausreichen.
Unsere Betriebe kämpfen schon seit Jahren an allen Fronten, einige haben bekanntlich bereits aufgegeben. Damit die Hochrindl eine wirtschaftliche Zukunft hat, ist eine sanfte touristische Entwicklung und ein Ausbau der warmen Betten unausweichlich. Diese Chance haben wir jetzt. Die Hochrindl erfreut sich zwar vieler Tagesgäste – allerdings kommen diese nur an den Wochenenden. Um eine Wirtschaftlichkeit und Personalplanung zu sichern, ist eine Auslastung auch unter der Woche dringend notwendig!
* Quelle: Gemeinden Albeck und Deutsch-Griffen

Logo Gemeinde Albeck / Sirnitz
  • 9571 Sirnitz 1
  • +43 4279 - 240
  • +43 4279 - 241
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Schneetelefon +43 4279 7358

  • Amtsstunden
    MO, DO: 07-12 Uhr und 13-16 Uhr
    DI: 07-12 Uhr und 13-19 Uhr
    MI, FR: 07-13 Uhr
  • Parteienverkehr
    MO, DO: 07.15-12 Uhr
    DI: 07.15-12 Uhr und 13-19 Uhr
    MI, FR: 07.15-13 Uhr
  • Amtsstunden des Bürgermeisters
    DI: 13-18 Uhr
    Do: 07-09 Uhr

  • Kassenstunden
    MO-FR: 08-12 Uhr